BannerFolgeseite05
BannerFolgeseite05

LG ist TU-Netzwerkschule

06.12.2017

Am 6. Dezember unterzeichnete Frau Diehl einen Kooperationsvertrag zwischen dem Leininger-Gymnasium und der TU Kaiserslautern: Das Leininger-Gymnasium ist nun eine von insgesamt 12 TU-Netzwerkschulen und gehört dem Schulnetzwerk TU-Net an.

Die Bezeichnung „Netzwerkschule der TU Kaiserslautern“ (kurz: TU-Net) erhalten Schulen, die im Verbund mit der Technischen Universität Kaiserslautern stehen und eine vertraglich abgesicherte Kooperation im Bereich lehramtsbezogener Forschung, Lehre und Fortbildung mit Fokus auf die MINT-Fächer eingehen. MINT umfasst an der TU die folgenden Fächer/Bereiche: Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften (Biologie, Chemie, Geographie und Physik) und Technik (Ingenieurwissenschaften). TU-Net steht für eine Intensivierung und Weiterentwicklung des vom rheinland-pfälzischen Ministerium für Bildung angeregten Kooperationsaufbaus zwischen Schule und Universität.

Mit der Einrichtung von Netzwerkschulen sollen verbindliche Partnerschaften zwischen der Universität und  den Schulen aufgebaut werden, die dazu dienen, Synergien zwischen den Forschungsinteressen der Universität und den Interessen der Schule herzustellen. Auf Basis gemeinsam vereinbarter Ziele können dabei z.B. wissenschaftliche Projekte durchgeführt werden, die sowohl für die Fachdidaktik als auch für die Hochschuldidaktik neue Erkenntnisse liefern. 
Die Integration der Erkenntnisse in den schulischen Lehrbetrieb kann dann über die Entwicklung von Lehrkonzepten und die Durchführung von schulinternen Lehrerfortbildungen erfolgen, womit letztlich eine Qualitätssteigerung im schulischen Unterricht anvisiert wird.

Weitere Informationen gibt es hier.