03BannerKlein03
03BannerKlein03

Eröffnung des Abiturs

09.01.2019

In den kommenden Wochen werden sich insgesamt 98 junge Menschen den Herausforderungen der schriftlichen Abiturprüfungen stellen. 39 männliche und 49 weibliche Kandidaten/innen werden ab Mittwoch, dem 09.01., in der Aula des LG und weiteren Prüfungsräumen insgesamt 294 Abiturarbeiten anfertigen.

Die Auslosung der Sitzplätze und Eröffnung der Prüfung erfolgt durch die Schulleiterin Frau OStD´ Diehl für die Fächer ohne zentrale Prüfungsanteile jeweils ab ca. 7:40Uhr, für Deutsch, Englisch, Französisch und Mathematik (mit zentralen Aufgaben) ab 8:30Uhr.

Die Dauer der Prüfung beträgt für BK: 5 Zeitstunden, für Deutsch, Englisch, Französisch und Mathematik je 4,5 h und die übrigen Fächer je 4 h.

Nach 2018 werden auch in diesem Abiturjahrgang wieder landesweit zentrale Anteile in einigen schriftliche Abiturprüfungen zu bearbeiten sein. Dies gilt für die Kernfächer Deutsch, Englisch, Französisch und Mathematik.

In den Fremdsprachen werden durch zentral erstellte Aufgaben das Hörverstehen (30min.) und das Leseverstehen (60min.) überprüft und um eine vom Kurslehrer entworfene „Schreibaufgabe“ herkömmlicher Art ergänzt.

In Deutsch werden zwei von den Fachlehrkräften gestellte Aufgaben um eine zentral konzipierte Erörterungsaufgabe ergänzt. Die Schüler/innen bearbeiten nach eigener Auswahl eines dieser drei Themen, d.h., die zentral gestellte Aufgabe kann umgangen werden.

In Mathematik wird ein Drittel der Abiturarbeit zentral durch eine Aufgabe aus dem Themenbereich Analysis gestaltet. Zwei weitere Aufgaben zu Analytischer Geometrie und Stochastik – konzipiert vom Kurslehrer / von der Kurslehrerin - komplettieren die Anforderungen. In der Leistungsbewertung sind die drei Aufgaben gleichwertig.

Für alle zentralen Aufgaben werden von Seiten des Ministeriums Erwartungshorizonte und Bewertungsschemata vorgegeben.