01BannerKlein01
01BannerKlein01
Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Hier erfahrt ihr alles zum Datenschutz
Akzeptieren

KULTUR verbindet

14.06.2019

Unter diesem Motto veranstalteten die Grünstadter Schulen mit Schulen der Region am Freitag, dem 14. Juni 2019, in der Zeit von 18:00 Uhr bis 22:00 Uhr einen Abend der Kultur und Begegnung.  Veranstaltungsort war das Leininger-Gymnasium.

 

Die Förderschulen, Grundschulen und weiterführenden Schulen sowie die Musikschule Leiningerland präsentierten zu unterschiedlichen Zeiten in unterschiedlichen Räumen verschiedene Kooperationsprojekte, unter anderem aus den Bereichen Musik, Darstellendes Spiel, Bildende Kunst und Sport.

 

Alle Interessierten und Mitglieder der Schulgemeinschaften waren herzlich eingeladen. Dementsprechend füllte sich das Haus des Leininger-Gymnasiuems am 14. Juni bereits deutlich vor 18 Uhr. 

 

Beeindruckende Kooperationsprojekte gestalteten einen interessanten und atmosphärisch heiteren und emotionalen Abend, der allen Besuchern sicher noch länger im Gedächtnis bleiben wird.

 

Beteiligt waren:

Caritas-Förderzentrum St. Rafael

Dekan-Ernst-Schule Grünstadt

Hans-Zulliger-Schule Grünstadt

Integrierte Gesamtschule Grünstadt

Käthe-Kollwitz-Schule Grünstadt

Leininger-Gymnasium Grünstadt

Musikschule Leiningerland

Schule am Ritterstein Grünstadt

Theodor-Heuss-Schule Grünstadt

Eröffnung durch die Schulleiter/-innen 
Eröffnung durch die Schulleiter/-innen
 


Folgende Projekte gab es im einzelnen zu besuchen:

 


Landschaftliches

Das Arbeits- und Ausstellungsprojekt "Landschaftlich - in Farbe und Form" zeigt die Zusammenarbeit und kreative Auseinandersetzung von Schülerinnen und Schülern der Hans-Zulliger-Schule, Käthe-Kollwitz-Schule und Grundschule Sausenheim mit den Oberstufenschülerinnen und -schülern des Leininger Gymnasiums.

Unterschiedlichste Altersgruppen trafen im praktischen Arbeiten aufeinander und es entstand ein Spannungsverhältnis zwischen Wahrnehmung und Abbildung der Natur in zwei grundsätzlich verschiedenen Techniken. Trotzdem führte die druckgrafisch-

zeichnerische Auseinandersetzung der Schülerinnen und Schüler zu landschaftlichen Eindrücken. Die Ausstellung zeigt die vielfältigen Ergebnisse des integrativen Projekts, die sich aus farbigen Flächen und gegenständlich anmutenden Bildmotiven zusammensetzen.

 

Vernetzung

Schüler und Schülerinnen der IGS und des Leininger-Gymnasiums gestalten live den Wartebereich des LGs um, indem sie die bestehende Örtlichkeit durch Wollfäden so zuspinnen und auch wieder entwirren, dass ein völlig neues Raumerlebnis entsteht.

 

Körpercollage

Erschaffe deinen lebensgroßen Doppelgänger durch die Körperabformung aus Klebeband. Ein Skulpturprojekt zum Mitmachen.

 

Ich bin hier, du bist dort

Wie wollen wir uns begegnen? Wir zeigen uns, wie wir sind. Wir stehen zusammen, sind stark und vereint. Mit diesen Themen haben sich Kinder künstlerisch auseinandergesetzt.

 

Müll erblüht zum neuen Leben

Durch das Upcycling verschiedener Materialien setzen sich die Schüler kreativ und handlungsorientiert mit aktuellen Themen der Umwelt auseinander. Dabei kreieren sie fantastische Kunstwerke und lassen Müll zum neuen Leben erblühen.

 

Kraft und Akrobatik

Die Cheerleader-AG und die Turnerinnen und Turner des Leininger-Gymnasiums präsentieren in einer kurzen Aufführung auf beeindruckende Weise Kraft und Akrobatik in vielen Facetten. Dazwischen haben alle Besucher die Möglichkeit, das Sportangebot in der großen Turnhalle zu nutzen. 

 

Blasorchester

Das Blasorchester des Leininger-Gymnasiums (mit Schlagzeuger) ist ein Ensemble von 15 engagierten Schülerinnen und Schülern, die wöchentlich einmal proben. Neben einem Sommerkonzert wird jedes Jahr ein Weihnachtsprogramm erarbeitet. Zur Eröffnung spielen sie Film- und Rockmusik (u. a. Skyfall, Titanic, Les Miserables).

 

 

DON’T WORRY, BE HAPPY

Die IGS Grünstadt zeigt ein Projekt in Zusammenarbeit mit mehreren Schulen. Macht euch da mal keine Sorgen. Das glückt! Applaus, Applaus. Kommt vorbei     -     

ihr geht glücklicher wieder weg.

Ein Projekt der IGS in Kooperation mit anderen Schulen.

 

MANA MANA

Ein generationenübergreifendsuperstrümpfiges Projekt der Schule St. Rafael und der Musikschule Leiningerland. Die Youngsters der Schule und der Oldiechor performen und musizieren zuammen. Da bist du von den Socken.

 

Pop-Band

In einem Workshop mit Studierenden und Absolventen der Popakademie Baden-Württemberg haben die Schülerinnen und Schüler aus der KKS und     dem LG in einer Band einen eigenen Song geschrieben und komponiert und bekannte Popsongs erarbeitet. Die Ergebnisse werden     auf der Aula-Bühne vor Publikum performt.

 

 

 

Percussion

Ein gemeinsames Percussionprojekt der 10A Musik-Schwerpunktklasse des Leininger-Gymnasiums und der „BumtschakaBumGäng“ der Hans-Zulliger-Schule.  

Die seit über 10 Jahren bestehende Trommelgruppe der Hans-Zulliger-Schule (Leitung Jochen Koch-Svoboda) und die Schüler-Innen des Leininger Gymnasiums haben bei mehreren Treffen sehr schnell eine gemeinsame Rhythmussprache gefunden und verschiedene Percussionsinstrumente zu einem gemeinsamen Ganzen gefügt. Das Ergebnis der Zusammenarbeit stellen sie zu mehreren Zeiten und an verschiedenen Orten auf dem Gelände vor.

 

AndersSein-Chor“

„Anders sein vereint“

Der Schulchor „Die krassen Töne“ der Hans-Zulliger-Schule unter der Leitung von Helga Beeger und die Musik-SchwerpunktKlasse 10A  des LGs unter der Leitung von Silke Egeler-Wittmann führen den Inklusionssong „Anders sein vereint auf“. Entsprechend dem Thema des Stücks und den unterschiedlichen Begabungen der Schüler/-innen wurde das Lied mit Musik, Gesang, Gebärden – und viel Begeisterung – erarbeitet. Freuen Sie sich auf dieses „ganzheitliche“ Erlebnis!

 

Jugendorchester Grünstadt

Ein Kooperationsensemble der Musikschule und des Leininger-Gymnasiums. 2014 wurde es gegründet und hat seither bei zahlreichen Veranstaltungen mitgewirkt, eigene (Sinfonie)konzerte gegeben und an zwei internationalen Musikfestivals teilgenommen. Zusammen mit den Jugendakkordeonorchestern „Tas-Teens“ und „Fun-Tastic Harmonists“, die aus einer langjährigen Kooperation der Musikschule mit dem „Ersten Akkordeonorchester Grünstadt“ entstanden sind, führen die drei Kooperationspartner ein unterhaltsames und kurzweiliges Programm mit vielen Evergreens auf (u. a. „Shut up and dance“; „Marvin Gaye“ oder „Children of Sanchez“ – Sologesang: Philipp Held, Anna Romanski).

 

„WIR GREIFEN NACH DEN STERNEN“ – 

EIN ZIRKUS-VARIETÉ 

In eine Welt der Magie, der Träume und spannungsbetonter Action entführt das Zirkus-Varieté „Wunderwelt“ seine Zuschauer/innen. Vor einer nächtlichen Stadtkulisse inszenieren sich u.a.  Clowns, Akrobaten, und Jongleure und greifen nach Mond und Sternen. Ein inklusives und zugleich exklusives Gemeinschaftsprojekt  der Grundschule Asselheim, der Käthe-Kollwitz-Schule und der Schule St. Rafael Altleiningen.

 

IMPROTHEATER

Die integrative Theatergruppe (KKS, LG, DKE, IGS, St. Rafael) überrascht Sie mit einer stimmigen Komposition aus Spannung, Spontanität, Energie, Schlagfertigkeit und viel Spielfreude. 

 

Der Zauberlehrling

Sehen Sie, wie der Zauberlehrling (von Johann Wolfgang von Goethe) seine Besenarmee zum Leben erweckt.

Mit bisher unveröffentlichten Szenen, die es nicht in Goethes Gedicht geschafft haben!

 

 

Spieglein, Spieglein an der Wand….“ – Identität

Wer/was prägt mich?

·       Inwiefern bin ich durch die Medien beeinflusst?

·       Wie beeinflusst mich die Werbung?

·       Was macht mich als Persönlichkeit aus?

Der DS-Kurs 11 des Leiniger-Gymnasiums untersucht mit Mitteln des Poetry Slam und in kurzen, selbst entwickelten Spielszenen die verschiedenen Facetten der eigenen Identität.

 

 

Autorenlesung

Der Schüler Dominik Neu liest aus seinem Roman „Wenn Krieg herrscht - die Suche nach den Wundersteinen“ mit anschließender Fragerunde.

 

Die Lebenshilfe Grünstadt steuerte - neben diversen kulinarischen Angeboten einiger Klassen des LG – das Catering bei.

 

"Pfalzsound" mit Christian Breitwieser sorgte für den guten Ton und setzte verschiedene Räume, Flure, Ausstellungen und Vorführungen ins rechte Licht.

 

Großzügig gesponsert wurde der Abend von der Sparda-Bank Grünstadt.