01BannerKlein01
01BannerKlein01

Weitere Informationen zum Schulstart

18.08.2020

Liebe Lehrkräfte, liebe Schülerinnen und Schüler, sehr geehrte Eltern,

„Schule ist viel mehr als Tafel, Tablet und Tinte.“ Mit diesen Worten wird die rheinlandpfälzische Ministerpräsidentin Malu Dreyer heute in der regionalen Presse zitiert.

Wie viel mehr Schule ist, das konnten wir in den letzten zwei Tagen erleben, in denen wir endlich wieder alle in den Präsenzunterricht zurückkehren durften. Die Rückmeldungen der Schülerinnen und Schüler und ihrer Lehrkräfte waren durchweg positiv und auch als Schulleitungsteam haben wir heute in der Direktorenrunde ein weitestgehend positives Resümee gezogen.

Über einige Punkte, die die ganze Schulgemeinschaft betreffen, möchte ich Sie und euch an dieser Stelle informieren:

 

Personelle Veränderungen

Ganz herzlich in unserem Lehrerkollegium begrüßen möchte ich Frau Dr. Daun (Mu, rkRu), die bislang an der IGS Wörrstadt unterrichtet hat und die mit Wirkung vom 01.08.2020 zu uns ans Leininger-Gymnasium versetzt wurde. Wir freuen uns sehr, dass Frau Dr. Daun zukünftig unsere Fachschaft Musik sowie den Fachbereich katholische Religion verstärken wird.

Gleichermaßen freuen wir uns, dass Frau Diep (D, G) nach vier Jahren in Ecuador zu uns ans Leininger-Gymnasium zurückgekehrt ist und dass Frau Micheletti (E, Ek) mit Beginn des neuen Schuljahres ihren Dienst wieder aufgenommen hat.  

Frau Sander, ehemals Wagner, und ihrem Mann möchten wir ganz herzlich zu ihrer Vermählung gratulieren.    

 

Schülerzahlen / Klassenbildung / Klassenzusammensetzung

Wie bereits meinen kurzen Ausführungen zur Aufnahmefeier der neuen Fünftklässler/-innen zu entnehmen war, besuchen aktuell über 1040 Schülerinnen und Schüler unsere Schule; sie werden von 80 Lehrkräften unterrichtet.

Aufgrund der Messzahlen waren wir zum Ende des letzten Schuljahres leider gezwungen, eine 6. Klasse aufzulösen. Entschieden haben wir uns für die Klasse 6a; die Klasse 6e wurde zur Klasse 7a, alle anderen Klassen haben ihre Bezeichnungen behalten.

Ich bitte alle Schüler/-innen, die das Privileg hatten, in ihren Klassenverbänden verbleiben zu dürfen, die neuen Mitschüler/-innen in ihre Lerngruppen zu integrieren.

 

Externe Besucher/-innen

Wie bereits an anderer Stelle erwähnt, sieht der Hygieneplan vor, dass schulexterne Personen tagesaktuell gelistet werden müssen. Ich bitte deshalb Sie, sehr geehrte Eltern, sofern Sie uns im Leininger-Gymnasium besuchen wollen, sich grundsätzlich  im Sekretariat anzumelden und Ihre Kontaktdaten zu hinterlegen.

 

Sprechstunden

Ab September werden wir wieder Sprechstunden anbieten. Die Anmeldung erfolgt – wie in der Vergangenheit auch – über das Sekretariat. Aktuell legen die Lehrkräfte ihre Sprechstundenzeiten fest.

In dringenden Ausnahmefällen sind wir natürlich auch schon vorher telefonisch und über IServ zu erreichen.

 

Elternabende / Wahlen der Elternvertretungen

Auf Elternabende, vor allem auf solche, die die ganze Jahrgangsstufe betreffen, werden wir zunächst auch weiterhin noch verzichten müssen.

Die Eltern der 5. Klassen wollen wir jedoch – wie im Rahmen der Aufnahmefeier angekündigt – klassenweise in der Aula begrüßen und die Wahlen der Elternvertretungen durchführen.

Folgender Zeitplan ist vorgesehen: 07.09. Klasse 5a, 08.09. Klasse 5b, 09.09. Klasse 5c, 10.09. Klasse 5d, 11.09. Klasse 5e.

Am 14.09. wird Herr Wahrhusen die Eltern der 11. Jahrgangsstufe zu einem Elternabend in die Aula bitten. Einladungen mit den genauen Uhrzeiten werden den Eltern und Sorgeberechtigten spätestens in der kommenden Woche zugehen.

Wie wir mit den Wahlen in den anderen Jahrgangsstufen verfahren, werde ich mit dem Schulelternbeirat in unserer Sitzung am 25.08. diskutieren.

 

Umgang mit neuen Medien / Ausleihe digitaler Endgeräte

Im Sinne aller werden wir für dieses Schuljahr – was den Umgang mit IServ, den digitalen Medien und Endgeräten angeht – verbindlichere Regeln aufstellen müssen, als uns dies im vergangenen Schuljahr, als die Ereignisse uns überrollten, möglich war.

Die Tatsache, dass wir Smartphones und andere digitale Endgeräte – wie meiner E-Mail zum Schustart an die Schüler/-innen zu entnehmen war – weiterhin im Unterricht und selbstständigen Lernen als Arbeitsmittel zulassen, heißt nicht, dass alle Schüler/-innen Smartphones oder andere digitale Endgeräte besitzen und / oder mitbringen müssen. Immer auch werden im Unterricht Geräte der Schule zur Verfügung gestellt werden.

Da wir unter Umständen aber – zumindest phasenweise – wieder in den Online-Unterricht zurückkehren müssen, bitte ich alle Eltern / Schüler/-innen, bei denen es aus den unterschiedlichsten Gründen zu Hause zu Engpässen kommt, sich bis zum 31.08.20 per E-Mail bei Herrn Graff (peter.graff (at) leingym.de) zu melden und uns wissen zu lassen, wie wir als Schule unterstützen können.

Wie der Presse zu entnehmen war, schafft der Kreis in seiner Funktion als Schulträger weitere IPads an. Der Verteilungsschlüssel ist zwar noch unklar, aber ich bin sicher, dass wir tragfähige Lösungen finden werden.

 

Infektionsschutz

Alle Eltern bitte ich darauf zu achten, dass ihre Kinder einen Mund-Nasen-Schutz mit in die Schule bringen. Dass er in den Fluren und auf dem Schulgelände zu tragen ist und erst auf dem Platz im Klassenraum oder Fachsaal abgelegt werden darf, war sowohl dem Hygieneplan des Landes als auch Herrn Grubers schulinternem Hygieneplan zu entnehmen.

Ich danke allen Schülerinnen und Schülern, die sich gemeinsam mit ihren Lehrkräften darauf verständigen konnten, phasenweise auch im Unterricht eine Maske zu tragen, und bitte noch einmal eindringlich darum, auch während der Pausen, beim Betreten und Verlassen des Schulgebäudes und -geländes sowie auf dem Weg zur Schule den Infektionsschutz nicht außer Acht zu lassen.

Zur Erinnerung: Der Mund-Nasen-Schutz darf auch auf dem Pausenhof nur abgelegt werden, wenn das Abstandsgebot gewahrt werden kann oder man sich in seiner eigenen Lerngruppe aufhält.

 

Wir alle wünschen uns, dass wir den Präsenzunterricht für alle Jahrgangsstufen aufrechterhalten können, deshalb sollten wir alle auch unser Möglichstes dafür tun!

 

Unterrichtszeiten bei großer Hitze / Kurzstunden / Flexible Nachmittagsbetreuung

Die beste Nachricht – zumindest aus Schüler/-innen-Sicht – kommt zum Schluss: Aufgrund der anhaltenden Hitze und des angekündigten Temperaturanstiegs werden wir am Donnerstag und Freitag Kurzstunden machen. Die Unterrichtszeiten finden Sie / findet ihr in unserem Schuljahresplaner.

Für die Kinder, die in die Flexible Nachmittagsbetreuung gehen, findet bis 16:00 Uhr ein Betreuungsangebot statt.

 

Ich wünsche allen Mitgliedern der Schulgemeinschaft trotz der steigenden Temperaturen noch eine angenehme erste Schulwoche.

Cornelia Diehl