BannerFolgeseite05
BannerFolgeseite05

Ich bin Peer

14.10.2019

Die Theater-AG des Leininger Gymnasiums Grünstadt  präsentiert: „Ich bin Peer“ – eine Bearbeitung des Peer Gynt-Stoffs

Es handelt sich bei unserem neuen Stück Ich bin Peer um eine Bearbeitung des dramatischenGedichts Peer Gynt von Henrik Ibsen.

Darin geht es um Aspekte aus dem Leben eines Lügners und narzisstisch veranlagten Menschen, der aus schwierigen sozialen Verhältnissen stammt und als Jugendlicher etliche Probleme hat. Er trinkt viel Alkohol, nimmt auch andere Drogen und ist ein Aufschneider. Lediglich Solvejg, die er auf einer Party zufällig kennenlernt, lässt sich auf ihn ein, glaubt an ihn.

Wir zeigen einzelne Stationen aus Peers bewegtem Leben, das in einem Dorf in Norddeutschland beginnt und auch dort endet. Peer erscheint dabei wie ein innerlich Getriebener.

Es geht in dem Stück vor allem um die Identitätsproblematik. Ich bin Peer setzt sich mit der Lüge als Selbstbetrug und mit den verschiedenen Rollen, die ein Mensch in seinem Leben spielt, auseinander. Es geht aber vor allem um die Frage nach dem Kern der Persönlichkeit. So vergleicht sich Peer in seiner letzten Lebensphase mit einer Zwiebel, die viele Schalen hat. Den Kern sucht er jedoch vergeblich. Erst durch Solvejg, die immer an ihn geglaubt hat und ihn in seinem tiefsten Inneren kennt, wird Peer erlöst.

Wir haben uns in unserer Inszenierung grob an den Stationen des Dramas von Ibsen orientiert, die Handlung jedoch in die heutige Zeit verlegt.

Der Text wurde stark bearbeitet und die Spieldauer - im Original fast sechs Stunden – auf gut zwei Stunden reduziert.

Die Theater-AG mit ganz vielen neuen Mitgliederinnen und Mitgliedern würde sich sehr freuen, euch / Sie zu einer unserer Vorstellungen begrüßen zu dürfen.

S. Dhein / B. Anstädt

Vorstellungen:

Dienstag         29.10.2019                            Beginn: jeweils um 19:00 Uhr

Mittwoch        30.10.2019                            Preise: 5,- € / 7,- €

Freitag            08.11.2019                            VVK:  in den großen Pausen im Eingangsfoyer

Samstag         09.11.2019                            Res.:    telefonisch: 06359-93210
                                                                         AK: ab 18:30 Uhr geöffnet